Powered by Enter Logic

Wichtiger Dreier im Abstiegskampf für Kirchanschöring!

Zunächst setzte in Halbzeit Zwei wieder die Mölzl-Elf Akzente: Nach dem Omelanowsky im Strafraum zu Fall kam, forderte der SVK-Anhang unter den 600 Zuschauern Elfmeter. Doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus.

Doch die Gäste kamen völlig verwandelt aus der Kabine und so wurde Hankofen gleich mehrmals gefährlich: Mateusz Krawiec fand in Lukas Hoyer seinen Meister, kurz darauf war es wieder Hoyer, der gegen Christian Liefke glänzend reagierte.

Zittern bis zum Schluss - Karayün macht alles klar

Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff war es erneut Liefke, der den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Das erlösende 2:0 für die Gelb-Schwarzen fiel dann nach einem Konter über die linke Seite, als Karayün in der Mitte nur noch einschieben musste (89.)! Der Rest war eine Spielertraube und Aufatmen auf der Tribüne.

Kommentar schreiben

Schreibe faire und positive Beiträge!

Vielen Dank und viel Spaß! :)


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by Enter Logic

Fanartikel