Relegationsplatz Ade ?

Mit nun sechs Punkten Rückstand auf Tabellenplatz 15 und nur noch drei Spieltagen können wir unseren treuen Zuschauern und Fans leider kein Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bayernliga bieten. Somit wurde das angepeilte Saisonziel verpasst, aber wenn man sieht, was alles in diesem Jahr geleistet wurde, so erfüllt uns diese Saison dennoch mit Stolz.

 

Machen wir noch einen kurzen Rückblick auf vergangenen Samstag. Der VfB Eichstätt brauchte unbedingt wie wir diese drei Punkte und unsere Farben erwischten den besseren Start. Leider wurde unser Keeper Dennis Kracker nach kurzer Spielzeit mit „Knallrot“ vom Platz gestellt und somit war das Konzept von Trainer Günter Heberle und Co-Trainer Toni Zeidler über den Haufen geworfen. Den aus der roten Karte resultierenden Elfmeter konnte Helmut Baumann nicht verhindern und anschließend wurde alles versucht, aber mehr als ein weiterer Saisontreffer von Stephan Schmidhuber war nicht drin.

 

Da Pullach gegen Eching an diesem Spieltag ebenfalls verloren hatte, wäre unser Abstand auf Tabellenplatz 15 auf drei Punkte geschrumpft. Aber mit wäre und hätte erreicht man nun mal keinen Relegationsplatz. Schade für die Mannschaft, für die Fans und für die Region um Kirchanschöring.

 

Trotzdem geht der Blick nach vorne und der Kopf wird oben behalten. Die Planungen für die neue Saison laufen schon wieder auf vollen Touren, nur mit neuen Namen können wir noch nicht aufwarten. Sicher ist, das einige U19-Spieler unserer erfolgreichen JFG Salzachtal in den Seniorenbereich aufrücken und sich Trainer Günter Heberle schon sehr auf die jungen Talente freut. Leider wird uns Toni Zeidler als Co-Trainer aus eigenem Wunsch in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung stehen, aber wer weiß, vielleicht können wir Toni nach einer kurzen Auszeit wieder für uns gewinnen. Mit Sepp Aschauer, derzeit noch Trainer beim Kreisligisten TSV Waging, steht aber schon seit längerer Zeit der neue Mann an Günter Heberles Seite fest.

 

Heute kommt es zum Duell der beiden Zuschauergrößen der Landesliga Süd.

541 zu 522 lautet das Duell derzeit für unseren SV Kirchanschöring. Da es heute der Wettergott nicht gut meint mit uns, werden wir das erste Mal in dieser Saison unter die 300-Zuschauer-Marke fallen. Dafür wird aber heute ein Spanferkel gegrillt und Freibier haben wir hoffentlich auch noch in der Hinterhand.

Fanartikel