SV Kirchanschöring vs. TSV Kottern 0:2

Nach der 0:2-Niederlage gegen den TSV Kottern haben die Südost-Bayern nun keine Chance mehr noch in den Kampf um den Bayernliga-Aufstieg eingreifen zu können. Beide Teams begegneten sich über weite Strecken auf Augenhöhe, vor allem in der zweiten Hälfte. Es gab einen offenen Schlagabtausch beider Teams mit leichten Vorteilen für den SV Kirchanschöring. So sahen es jedenfalls die Gastgeber. "Der Sieg ging aber letztendlich in Ordnung", so SVK-Klubsprecher Bernhard Straßer. "Wir sind enttäuscht über das Ergebnis, aber nicht über unsere Leistung", so Trainer Günter Heberle. Stephan Wuttge, Coach der Gäste, sah die Partie so: "Wir haben eine wie erwartet schwer zu spielende Mannschaft angetroffen, die uns immer wieder in Schwierigkeiten gebracht hat." Patrick Wachter hatte nach einer Ecke zum 1:0 getroffen, weil Torwart Helmut Baumann den Ball nicht festhalten konnte (30.). In der Nachspielzeit war es Bernhard Jörg, der einen Konter zum 2:0 abschloss (90.+4). Der TSV Kottern ist jetzt Siebter und profitiert dabei vom besseren direkten Dreier-Vergleich gegenüber dem BC Aichach und dem SC Fürstenfeldbruck.
Schiedsrichter: Michael Krische (Bernau) - Zuschauer: 238
Tore: 0:1 Patrick Wachter (30.), 0:2 Bernhard Jörg (90.+4)

Fanartikel