Landesliga-Derby bereits an Spieltag 2 !!

Der Straubinger Christian Engl, der als Spielleiter der neuen Fußball-Landesliga Südost fungiert, hat es bei der Auslosung gut gemeint mit dem SV Kirchanschöring: Bereits am zweiten Spieltag trifft die Mannschaft von Trainer Günter Heberle auf den einzigen InnSalzach-Rivalen der Liga, den TSV Ampfing.

 

Die große Rivalität beider Clubs rührt aus der Saison 2010/11, als der SVK als Vizemeister der Bezirksoberliga den Aufstieg in die Landesliga feierte, während die damalige Michael-Kostner-Crew – als Favorit ins Rennen gegangen – mit dem Ofenrohr ins Gebirge schaute.

In Runde eins der kommenden Saison 2012/13 bekommen es die Ampfinger Schweppermänner im heimischen Isenstadion mit dem Aufsteiger- und letztjährigen Liga-Kollegen TuS Holzkirchen zu tun, dagegen müssen die „Anschöringer“ beim SV Pullach antreten, gegen den der SVK in der abgelaufenen Spielzeit der Landesliga Süd ohne Punktgewinn geblieben war (1:4 zu Hause, 2:3 auswärts). Immerhin: Im Toto-Pokal auf BFV-Ebene hatte man die Isartaler eliminieren können.

Erstmals gegen einen der sieben niederbayerischen Gegner spielen die Kirchanschöringer und Ampfinger am 4. Spieltag (Samstag, 4. August): Dann erwarten Dennis Kracker, Sebastian Leitmeier und Co. den TSV Waldkirchen, während die Schweppermänner im Dreiflüssestadion beim früheren Bayernliga-Kollegen 1. FC Passau zu Gast sind.

 

Fanartikel