FC Falke Markt Schwaben vs. SVK 2:2 (HZ 1:0)

Trotz starker Anfangsphase unserer Mannschaft und sehr starker zweiter Halbzeit sprang leider nicht mehr als ein 2:2 Unentschieden gegen den Gastgeber, FC Falke Markt Schwaben heraus. Dies lag nicht nur an dem Schiedsrichtergespann, dass sicherlich nicht ihren besten Tag erwischt hatte.

 

Es ging wirklich sehr aussichtsreich und schwungvoll los. Bereits in der 6. Minute gab es die erste große Chance für Xandi Köberich per Kopf, aber da zeigte schon der überragende Torwart der Heimmannschaft seine Klasse - dies sollte sich im Spielverlauf noch öfters zeigen.

Doch bereits im Gegenzug entstand die erste Torchance für die in der Anfangsphase tief stehenden Gastgeber.

In der 15. Min. zerstörte der Torwart der Falken nach einer Ecke mit einer sehenswerten Parade den sicher geglaubten Torerfolg.

 

Bis zur 30 Min. waren wir auswärts die spielbestimmende Mannschaft, verpassten aber den Torerfolg. Aus einem Konter heraus mussten wir dann in der 31 . Min. den Gegentreffer zum 1:0 hinnehmen. Danach wurde die Heimmannschaft mutiger und stärker, auch weil in unserem Spiel nach dem Gegentreffer ein kleiner Bruch auszumachen war.

 

Nach der Halbzeitpause kamen die Jungs wieder ganz anders aus der Kabine. Sofort nahmen wir wieder das Heft in die Hand, was folgerichtig und verdient zum 1:1 ( 53 Min. ) durch Xandi Köberich führte. Wir waren dann die bessere Mannschaft und scheiterten des öftern am gegenerischen Torwart.

 

In der 76 Min. sah der Schiedsrichter ein Foul am Stürmer von Falke Markt Schwaben und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Eine sehr strittige Situation, da der kleinlich geahndete "Trikotzupfer" eher ausserhalb des Strafraumes zu sehen war. Der Strafstoß wurde sicher zum 2:1 verwandelt.

 

Trotzdem steckte unsere Mannschaft keineswegs auf und kam immer wieder zu hervorragenden Torgelegenheiten durch Leitmeier und Dengel. Der fällige Ausgleich in der 81. Min. zum 2:2 durch Leiti war mehr als verdient, da Markt Schwaben in der 2. Hälfte erneut sehr tief stand und ganze fünfmal auf unser Tor geschossen hatte ( incl. Elfmeter ).

 

Tom Dengel hätte eine Minute nach dem Ausgleichstreffer den Auswärtsdreier perfekt machen können, als er Frei vor dem Tor den Ball bekam, aber am abermals überragend reagierenden Torwart scheiterte.

 

Kurz vor Schluss belegte der Schiedsrichter seine Tagesform, als er ein Foul im Strafraum an Tom Dengel nicht sah und weiterlaufen lies.

 

Nicht zum ersten Mal können wir mit dem Unentschieden eigentlich nicht zufrieden sein, dennoch stimmte Einstellung und Leistungsbereitschaft der Mannschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fanartikel