SVK vs. VfR Garching

Kurzer Rückblick

Es kann nicht sein! Bereits zum siebten Mal in dieser Saison mussten sich unsere Mannen die Punkte mit dem Gegner teilen. Wieder heimste man nach dem Spiel die Glückwünsche des gegnerischen Trainers ein und dieser war froh, dass ihr Torhüter wenigstens den einen Punkt fest hielt.

 

Leider können wir uns mit diesen Komplimenten in der Tabelle nicht nach vorne arbeiten und so wird es höchste Zeit für den zweiten Dreier in dieser Saison.

 

Unsere beiden Trainer mussten auch in Markt Schwaben die Startformation ändern, da einige Akteure verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Unter anderem fehlte Mannschaftskapitän Stephan Schmidhuber und auch unser flinker Michael Obermeier.

 

Michael Obermeier wird uns auch an diesem Spieltag nicht zur Verfügung stehen, denn am vergangenen Wochenende erlitt er unverschuldet mehrere Schnittverletzungen. In einer Traunsteiner Gaststätte wurde ihm ohne Vorwarnung ein Glas ins Gesicht geschlagen. Man kann von Glück sprechen, dass außer erheblichen Schnittverletzungen im Gesicht nichts Schlimmeres passiert ist. Wir hoffen alle mit ihm, dass diese Schnittverletzungen bald komplett verheilen.

 

Erfreulich und super funktioniert hat am letzten Samstag unsere An- und Heimreise nach Markt Schwaben. Dank unserem neuen Sponsors, der DB Südostbayernbahn, reiste unsere Mannschaft das erste Mal mit dem Zug an.

 

Am Sonntag erwarten wir mit dem VfR Garching einen alten Bekannten aus Bezirksoberligazeiten. Sicherlich wird es uns der VfR Garching noch immer verübeln, das beim Entscheidungsspiel in Eiselfing der SVK in die letztjährige Landesligasaison aufgestiegen ist und der VfR Garching ein weiteres Jahr in der Bezirksoberliga bleiben musste.

 

Dies ist aber alles Schnee von gestern und es zählt nur die Gegenwart. Hier schaut es momentan völlig anders aus. Der VfR Garching steht an der Tabellenspitze und unsere Farben kommen durch die zahlreichen Unentschieden einfach nicht in das Tabellenmittelfeld.

 

Nun wollen wir hoffen, dass unsere Jungs den ersehnten zweiten Dreier in dieser Saison einfahren und wünschen dem Spiel einen spannenden und fairen Verlauf. Mit der Unterstützung unserer treuen Zuschauer und Fans können wir dem Tabellenführer hoffentlich Paroli bieten und ihn in die Knie zwingen.

 

Fanartikel